Wir sind eine Gemeinschaft von Vereinen, die den Jun-Tong-Won-Stil des Hapkido lehren. Hierbei steht das gemeinschaftliche regelmäßige Trainieren im Fokus. Neben dem freien und stiloffenen monatlichen Dantraining beteiligen wir uns in enger Zusammenarbeit mit der Hanminjok Hapkido Association auch an nationalen und internationalen Lehrgängen und Turnieren, um die Hapkido-Gemeinschaft zu fördern.

Wir waren auch in den Sommerferien nicht untätig und haben uns mit voller Energie unserem Projekt „Roll-Up Displays“ gewidmet.

Nachdem Marcus Frenkel in mehreren Schritten ein ansprechendes Design entworfen hatte, wurde dieses in gemeinsamer Diskussion optimiert und festgelegt. Mit dem Fotografen Hartmut Blume, selber Hapkido-Danträger, haben wir dann bei schönen Sommertagen mehrere Locations für die zu schießenden Aufnahmen geprüft und zahlreiche Probeaufnahmen geschossen. Auf seiner Empfehlung hin wurde dann für die Aufnahmen die Sporthalle in Herzebrock gewählt, die wir durch Unterstützung unser Herzebrocker Hapkido-Kameraden nutzen konnten.

Dort trafen sich dann Detlef Klos, Patrick Behrendt, Martin Rudack, Marcus Frenkel, Reiner Dietrich und Katharina Niggemeier mit dem Fotografen. Es wurden von ihm zahlreiche Fotos gemacht, wobei die verschiedensten Hapkido-Techniken ausprobiert wurden. Alles in allem ein langer und schweißtreibender Abend. Hartmut hat dann aus allen Fotos vier Aufnahmen für die Displays ausgewählt und professionell nachgearbeitet. Diese wurden dann von Marcus in die Designentwürfe eingearbeitet.

Nach Herstellung und Lieferung durch die Fa. Easydisplay besitzen wir jetzt vier attraktive Displays, die durch unsere Vereine bei Veranstaltungen wie beispielsweise Meisterschaften, Seminaren, Vorführungen in der Öffentlichkeit, Gürtelprüfungen eingesetzt werden können.

 

Nach den langen Sommerferien haben wir endlich wieder gemeinsames freies Hapkido Dantraining in Oelde.

Eingeladen sind wieder alle Hapkidoin jeder Stilrichtung ab 1. Geub (nach persönlicher Absprache auch ab 2. Geub), welche die Gelegenheit nutzen wollen, in entspannter Atmosphäre unter Freunden für sich nach eigenen Schwerpunkten zu trainieren. Bei Wünschen nach speziellen Techniken oder Hyeongs sowie zur Beantwortung von Fragen stehen Kameraden immer mit Rat und Tat bereit.

Die Kandidaten der im Oktober in Beckum stattfindenden Danprüfung der Hanminjok Hapkido Association sollten alle die Gelegenheit zum letzten Feinschliff nutzen. Wir werden auf jeden Fall noch einmal die dort erforderlichen Bruchtests durchgehen.

 Das Reglement kann hier heruntergeladen werden: Reglement

Das letzte Training vor den Sommerferien steht an. Außerdem haben wir bis zur Hanminjok Danprüfung nur noch zwei Mal freies Dantraining. Deshalb wird dieses Mal für die Prüfungs-Kandidaten der Schwerpunkt bei den Prüfungsanforderungen liegen.

Für alle anderen gilt im Wesentlichen freies Training. Dabei besteht auch die Möglichkeit sich u. a. im Bereich Hyoeng für die DM vorzubereiten.

Im Teil "Auffrischen von Techniken" werden wir aus dem 5. Geub die Gruppen Ap Mok Kyo ki, Ti Mok Kjo ki und Ti Du Son Makki durchgehen.

Traditionell endet das letzte Training vor der Ferien immer mit einem Besuch der Eisdiele Oelde.

Von den Hanminjok Danträgern wollen wir an dem Tag ein Portraitfoto für die Jun-Tong-Won Hapkido Website machen. Deshalb bitte Dobokjacke mit orangefarbenem Revers mitbringen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok